Archiv

Find us on Facebook

Oldtimer-Flugzeuge wieder in Mönchengladbach

15.04.2015

„Die Resonanz in der Bevölkerung war im letzten Jahr so groß, dass sich der Verein entschied, auch in diesem Jahr die Flughafen GmbH mit den Oldtimer-Sonntagen zu unterstützen,“ erklärt die Vorsitzende des Fördervereins, Ruth Witteler-Koch.

Im letzten Jahr war die Palette der Oldtimer schon recht interessant. Auch in diesem Jahr werden über die Monate verteilt wieder die Doppeldecker zu sehen sein. Olaf Otto von Chamier mit der CASA Bücker 131 hat seine Zusage gegeben, an möglichst allen Sonntagen dabei sein. Klaus Schirmer wird mit seiner Pilatus erwartet. Dies ist ein ehemaliger „Militärtrainer“ der Schweizer Luftwaffe aus den 50er Jahren.

Angefragt sind die Cessna 195 von Johannes Altendeitering.  Dieser zwischen 1947 und 1954 hergestellte Flugzeugtyp ist für die Gladbacher schon ein alter Bekannter, präsentierte Altendeitering die Cessna bereits beim Tag der Offenen Tür 2013 und während der Oldtimer-Sonntage im letzten Jahr. 

Michael Pohl mit der Harvard T6 wird auch gebeten sein. Sie ist in Merzbrück stationiert. Dieser Maschinentyp entstand zwischen 1935 und 1956. Die T6 ist ein zweisitziger Tiefdecker in Ganzmetallbauweise mit Spornrad und hydraulisch einziehbarem Hauptfahrwerk. Auch dieser Maschinentyp verfügt über eine Doppelsteuerung.

Weitere Maschinen sind angefragt. Ob der Fieseler Storch wieder dabei sein kann, wird auch vom Wetter abhängen.

Alle Piloten stehen zu Gesprächen zur Verfügung und einige bieten auch Rundflüge an. Die Preise sind je nach Maschinentyp unterschiedlich.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Sonntagen auch auf www.airport-mg.de