Archiv

Find us on Facebook

Flughafen−Förderverein wählt Vorstand neu

29.05.2017

(RP) Die beliebten Oldtimer−Sonntage am Flughafen gehen weiter – gestern war der Saisonauftakt. Erst kürzlich hatten die Mitglieder des Flughafen−Fördervereins bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen die finanzielle Unterstützung der Flughafen GmbH bei diesen Aktivitäten einstimmig beschlossen. Alle waren sich einig, dass die Einladung an Piloten aus dem Umfeld, mit ihren Maschinen nach Mönchengladbach zu kommen, den Bekanntheitsgrad des Flughafens in der Bevölkerung steigert.

Der alte Vorstand war fast wieder der neue mit kleinen Ausnahmen: Die Vorstandswahlen bestätigten die Vorsitzende, Ruth Witteler−Koch und ihre Stellvertreter Rolf Zimmermann und Thomas Schultz in ihren Ämtern. Nach langjähriger Zusammenarbeit verabschiedete sich der Schatzmeister Wolfgang Wegener in den Ruhestand. Nachfolger ist Christian Weiss.

Schriftführer bleibt David Bongartz von der WFMG, auch die bisherigen Beisitzer Andree Haack (IHK), Daniel Pelzer (NEW), Ulrich Schückhaus (EWMG) sowie Jürgen Spinnen (Ledwig und Spinnen) erhielten das Votum der Mitgliederversammlung.

Mit den neu gewählten Beisitzern Johannes Graf von Schaesberg (RAS) und Jens Küper (RWL) engagieren sich ab sofort Unternehmer im Förderverein, die seit vielen Jahren am Flughafen ansässig sind. „Der Förderverein für den Flughafen sieht nach wie vor die Bedeutung des Mönchengladbacher Flughafens als wichtige infrastrukturelle Maßnahme für die Stadt. So ist die Zahl der am Flughafen beschäftigten Mitarbeitern mit gut 500 Personen ein wichtiger Aspekt in der Wertigkeit des Verkehrslandesplatzes“, sagt die wiedergewählte Vorsitzende Ruth Witteler−Koch, die erst vor wenigen Tagen ihren 70. Geburtstag feierte.

„Der Flughafen ist eine wichtige infrastrukturelle Maßnahme“

Ruth Witteler−Koch

Vorsitzende

 

Mit freundlicher Genehmigung der RP